Blogbeitrag Christian

Auch wenn wir offiziell als Regionalverband kein Freifunk betreiben, haben wir doch größere Anteile an Freifunk in der Altmark. Wir haben derzeit 2 Netze die genutzt werden. Für das alte Altmark Freifunk stellen wir derzeit noch einen Server zur Verfügung und für das neue Freifunk habe ich im letzten Jahr 360 € gespendet damit wir den Freifunkern aus Uelzen nicht finanziell zur Last fallen.

Wir haben nun einen weiteren Meilenstein erreicht. Die neuste Firmware ist veröffentlicht und wir haben nun ein ganz eigenes Netz bekommen. Dies hat viele Vorteile und ich freue mich sehr über diese Neuigkeit. Es gibt aber einen kleinen Nachteil: Die Geräte sollten bis zum 25. Juli auf die neue Software gebracht werden da dieses Update bei mehr als einem Router im „Netz“ ggf. nicht per Autoupdate die richtige Software einspielt.

Die aktuelle Software findet sich hier
http://firmware.freifunk-uelzen.de/altmark/stable/

Bei Fragen oder Hinweisen einfach hier melden – wer sich das Update nicht allein traut kann sich auch gern hier melden.

Ps.: zur Feier des Tages hab ich mir 20 Router bestellt die das Netz in Goldbeck verbessern sollen – die 9 Outdoorgeräte und über 40 Geräte in Goldbeck werden auch bis zur nächsten Woche alle überprüft und ggf. neu eingerichtet.

 

v

Mitbestimmung

Die Mitglieder des Regionalverbands können bei allen sich bei allen Entscheidungen einbringen.

Z

Konsens

Wir sind bestrebt alle Entscheidungen im Konsens zu treffen. Die Entscheidungen brauchen hin und wieder mehr Zeit aber sind dafür auch von allen Mitgliedern getragen.

Transparenz

Um Entscheidungen nachvollziehbar zu machen und Mitbestimmung zu ermöglichen müssen alle entscheidungsrelevanten Fakten für alle zugänglich sein.